Erntedankmarkt im Kloster Plankstetten

Erntedankzeit. Foto:Pixabay

Mit Leib und Seele haben sich die Benediktinermönche in Plankstetten aus dem Landkreis Neumarkt der Bio-Landwirtschaft und einer ökologisch-nachhaltigen Lebensweise verschrieben. Für den 23. und 24. September lädt das "Öko-Kloster" in der Oberpfalz, nahe am Rhein-Main-Donau-Kanal wieder zum Erntedankmarkt ein. Jeweils zwischen 10 und 18 Uhr gibt es an beiden Tagen Kunsthandwerk, Bio-Erzeugnisse und Brauchtum rund um Erntedank zu bewundern (und zu kaufen).

Zusätzlich findet eine Ausstellung alter Bulldogs und Landmaschinen innerhalb der Klostermauern statt. Angeboten werden Führungen durch Kirche und Krypta, durch die Klostergärtnerei und das Klostergut "Staudenhof".

Auch für die kleinen Besucher gibt es verschiedene Attraktionen, etwa Strohhüpfburg und Streichelzoo.

Am Sonntag, dem 24. September finden besondere Gottesdienste statt. Um 9 Uhr beginnt die Erntedankmesse mit Segnung des beeindruckenden Erntedankaltares und abends um 18 Uhr die Sonntagsvesper.

Aber Vorsicht: Bei gutem Wetter kann es voll werden in den Klostermauern.

Weitere Informationen finden Sie auf www.kloster-plankstetten.de

 

 

September 2017