Buchtipp: Nur mit dem Rucksack unterwegs seins

Berglandschaft (Foto: Pixabay)

Was passiert, wenn man für ein paar Tage in den Bergen unterwegs ist? Was macht das Leben in der Natur fernab der Zivilisation mit unseren Gedanken? Der Rhythmus ist vorgegeben und orientiert sich am Ablauf der Natur. Entscheidungen, die sonst unseren Alltag bestimmen, sind nicht wichtig: Was ziehe ich in die Arbeit an? Wo parke ich mein Auto? Gehe ich heute mit den Kollegen in der Kantine essen? In den Bergen ist dies alles nicht von Bedeutung. Die Strecke ist vorgegeben und muss bewältigt werden, ohne äußere Hilfe, nur mit der eigenen Körper- und Geisteskraft. Die Natur zeigt sich von ihrer wunderschönen aber auch gewaltigen Seite. Sie zeigt dem Mensch klar seine Grenzen auf. In dem Buch „Im Berg Auf Gehen“ erfährt der Leser in 22 Texten von spirituellen Wegerfahrungen. Illustriert mit 47 stimmungsvollen Fotografien aus dem Karwendel- und Verwallgebirge.

Im Berg Auf Gehen, Benjamin Eckert (Hg) Bonifatius Verlag

Oktober 2017