Neuer Hildegard-Pilgerweg in Rheinland-Pfalz

Martinskirche Bermersheim. Foto: Mathes

Am 9. September wird auf dem Disibodenberg oberhalb der Flüsse Nahe und Glan der lange geplante Hildegard-Pilgerwanderweg eröffnet. Der knapp 140 Kilometer lange Wanderweg startet in Idar-Oberstein und geht über Bermersheim und Niederhosenbach, den beiden möglichen Geburtsorten Hildegards, weiter zur Ruine des Klosters Disibodenberg, in dem Hildegard 40 Jahre ihres Lebens verbrachte. Der Pilgerwanderweg führt schließlich über Bingen und über den Rhein zum Schrein der heiligen Hildegard in der Wallfahrtskirche in Rüdesheim-Eibingen und endet in der Benediktinerinnen-Abtei St. Hildegard.
Der Festakt zur Eröffnung des Weges findet im Rahmen einer ökumenischen Feier am Samstag, 9. September, ab 10.30 Uhr in der Ruine des Klosters Disibodenberg bei Staudernheim bzw. Odernheim am Glan statt.


Weitere Informationen gibt es hier: https://www.naheland.net/cms/front_content.php?idart=1649

August 2017